klingt Niedersachsen nicht nach Urlaub

Niedersachsen, in der Nähe von Wolfsburg

woran denkst du, wenn du Wolfsburg hörst? Großer Wahrscheinlichkeit nach an Volkswagen und die Autostadt, richtig?! Aber an Palmen sicherlich nicht. Dennoch gibt es auch hier Fans mediterraner Pflanzen. In diesem Beispiel hat uns Melanie freundlicherweise die Bilder dieser tollen und mittlerweile zu einer stattlichen Größe herangewachsenen Trachycarpus Fortunei zur Verfügung gestellt.

Trachycarpus Fortunei - die wohl am besten geeignete Palme für Deutschland
Trachycarpus Fortunei, die wohl am besten geeignete Palme für Deutschland

„stell dir mal vor, du stehst Morgens mit einer Tasse Kaffee vor dem Fenster, die Morgensonne scheint in den Garten und durch die zackigen Blätter der Palme“ – einfach großartig, oder nicht?! Selbst wenn diese Situation aufgrund des Wetters in Deutschland auf eine überschaubare Anzahl von Tagen im Jahr reduziert werden kann, begeistert der Gedanke doch. Als die Bilder entstanden sind, schien diese zwar auch nicht aber die Palmenbegeisten werden dennoch angetan sein.

Werdegang dieser Hanfpalme

Diese „kleine“ Pflanze wurde vor mittlerweile 8 Jahren im örtlichen Discounter (Dankeschön an den Discounter;-)) gekauft und zwei Jahre lang im Topf gehalten. Nach diesen zwei Jahren eingepflanzt und sie wächst kräftig. Der Stamm hat mittlerweile eine Größe von ca. 1,8 m. Eine Trachycarpus Fortunei ist recht frosthart (bis -18°C) und daher auch wahrscheinlich die für Deutschland am besten geeignete Palme. Wird es wirklich frostig, bekommt sie zum Schutz in eine Styroporkiste. So hat sie bereits (ohne Heizung) einen Winter mit -23°C überstanden.

eine Palme sorgt für ein sommerliches Gefühl
ein anderer Blickwinkel auf die Trachycarpus Fortunei (chinesische Hanfpalme) – das Haus befindet sich im Rücken

Es gibt noch weitere für unsere Breitengrade recht ungewöhnliche Pflanzen wie beispielsweise eine Bananenpflanze. Diese wird auf eine sehr interessante Art und Weise überwintert: ausgegraben und ohne Erde im Keller. Noch zu sehen auf dem unteren Bild sind Dicksonia Antarctica und Endete Ventricosum Maurelli. Der dort noch zu sehende Baumfarn, hat leider nicht überlebt. Mittlweile haben Melanie und ihre Familie sich verkleinert, da dieses Hobby schon recht viel Zeit und Mühe kostet.

Baumfarn
Bananenpflanze, Baumfarn und Palmen sorgen für einen wirklich interessanten Look des Gartens

 

vielen vielen Dank an Melanie für die Bilder, sowie die Informationen! Schaut doch einfach mal bei Melanies Instagram Account vorbei: Instagram