Dortmund zeigt sich Sommerlich

Das Ruhrgebiet im anderen Licht

Du schließt die Augen und denkst an das Ruhrgebiet…es zeigen sich Fördertürme, die A40 (vielleicht sogar im Stau;-)), das Centro Oberhausen und viele weitere vermeintlich Ruhrgebietstypische Dinge. Sehen deine Gedanken tatsächlich noch so aus, wäre vielleicht ein Besuch nicht uninteressant. Es gibt tatsächlich einige sehr schöne Ecken und interessantes zu entdecken.
Eine sehr schöne Ecke im schönen Dortmund seht ihr hier. Robin hat bereits in jungen Jahren seine Begeisterung für mediterrane Pflanzen entdeckt und einige Interessante Dinge zu berichten. Aber was genau er zu sagen hat lest ihr hier:
Palmen im Ruhrgebiet
Palmengarten Dortmund – sehr schön angelegt und durch einige Exoten einfach besonders

„mein Name ist Robin und ich bin 24 Jahre alt.  Die Gartenarbeit ist schon von klein auf meine große Leidenschaft, sodass ich unserem großen Garten viele Stunden gearbeitet habe. Als ich im Internet nach Pflanzen gesucht habe und auf die angebliche Winterhärte einiger Palmensorten gestoßen bin, bin ich hellhörig geworden. Palmen waren und sind für mich die schönsten Planzen, sodass ich mich genau über die Winterhärte informiert habe. Da ich ein nicht zu hohes Risiko eingehen wollte, habe ich mich zunächst an die chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) gewagt. Diese Palme ist bis zu -20 Grad winterhart. Mein Exemplar ist 4 Jahre alt und wurde die ersten zwei Jahre mit Rindenmulch oberhalb des Wurzelbereichs bedeckt, sodass deie Wurzeln nicht durchfrieren. Die Palme ist im Ruhrgebiet völlig winterhart. Währenddessen erkundigte ich mich nach weiteren Palmen wie zum Beispiel der chilenische-Honigpalme, Zwergpalme und Geleepalme. Diese Palmen habe ich erst seit einem Jahr und im Winter etwas aufwendiger geschützt. Rindenmulch schützte auch hier die Wurzeln, um den Stamm habe ich eine Kokosmatte gewickelt und das Herz der Palme (wo die neuen Triebe austreiben) habe ich geschützt, indem ich den Palmen ein Regendach meist aus Noppenfolie gebaut habe. In diesem Jahr habe ich eine Jungpflanze hinzugekauft, die kretische Dattelpalme (phoenix Theoprastii). Diese soll bis -12 Grad winterhart sein. Dazu habe ich noch einen Olivenbaum der ebenfalls winterhart ist sowie die japanische Faserbanane (musa Basjoo) und die rote Banane (ensete maureli). Die rote Banane muss im Herbst ausgebuddelt werden, da sie nicht winterhart ist. die musa basjoo hingegen wird im herbst zurückgeschnitten und mit rindenmulch zugedeckt. Im Frühjahr treibt diese dann wieder neu aus. Gedüngt werden all meine Pflanzen mit einem Flüssigdünger aus dem Baumarkt (Palmen und Grünpflanzen).“

…vielen vielen Dank an Robin für diese tollen Bilder und wertvollen Informationen!
 bei Instagram ist Robin unter diesem Link zu finden, also schaut mal rein und folgt ihm: greengardendo

 Ihr habt selbst einen Garten und möchtet ihr vorstellen, dann schreibt einfach eine Mail an: info@merloy.de

 

4 Jahre altes Exemplar der chinesischen Hanfpalme
chinesische Hanfpalme im Ruhrgebiet (Trachycarpus Fortunei)
Palmen sind Leidenschaft
Winterharte Exoten in Dortmund – Der botanische Garten Dortmunds´s mit der chilenischen Honigpalme (oben) und der Zwergpalme (unten)

die Banane
japanische Faserbanane (Musa basjoo) – die Pflanze wird im Herbst zurückgeschnitten